Albrecht: Agentur für Unternehmensdarstellung
Home
 

Tipps zu Corel Draw

Corel Draw ist für viele die Basis zur Erstellung von Grafiken. Unternehmen, Verlage, Druckereien, Agenturen nutzen den unglaublichen Funktionsumfang und die teilweise überragende Bedienung.


Farben aus Objekten übernehmen

Neben der Pipette (und weiteren Möglichkeiten) gibt es einen einfachen Weg, eine Farbe, z.B. eines Rechtecks, einem Text zuzuweisen:

  1. Ziehen Sie mit der rechten Maustaste das Rechteck auf den Text, bis der Mauszeiger mit einem Kreis versehen wird.
  2. Lassen Sie die Maustaste los und wählen Sie in dem Menü "Füllung hierher kopieren".

Selbstverständlich gibt es in dem Menü noch weitere nützliche Funktionen und natürlich geht das auch mit allen anderen Formen.

[ Zurück | Zur Themenübersicht]

Corel Draw wird mit der Zeit immer langsamer

Einige Funktionen scheinen in CD ab Version 11 nicht mit den sogenannten Designs (Themes) von Windows XP klar zu kommen. Zur Behebung dieses Problems muß das Design ausgeschaltet werden:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Desktops und wählen Sie „Eigenschaften“
  2. Unter „Designs“ wählen Sie „Klassisch“ und bestätigen mit OK

[ Zurück | Zur Themenübersicht]

Gleiche Farbe - verschiedene Helligkeiten

Zwar gibt es im Menü Effekte die Funktionen „Helligkeit/Kontrast“... jedoch funktionieren diese leider nur optisch zuverlässig, wenn das Farbmanagement ausgeschaltet ist. Mit besserer Kontrolle über die einzelnen cmyk-Farben gelingt dies mit dem Andockfenster „Farbe“.

Farbe abdunkeln: Aktivieren Sie das kleine Schloß im Andockfenster und markieren Sie das gewünschte cmyk-Objekt. Mit dem Schieberegler K können Sie nun den Schwarzanteil steuern und das Objekt abdunkeln.

Farbe aufhellen oder abdunkeln: Aktivieren Sie das kleine Schloß im Andockfenster und markieren Sie das gewünschte cmyk-Objekt. Wählen Sie nun im Andockfenster statt cmyk „HLS“ aus. Mit dem Schieberegler L können Sie nun die Helligkeit steuern. Wer weiterhin im cmyk-Modus weiterarbeiten möchte, wählt anschließend wieder „cmyk“ aus.

[ Zurück | Zur Themenübersicht]

Ein Objekt schnell kopieren

Kopien von Objekten braucht man ständig. Corel Draw bietet diverse Möglichkeiten an:

  • Strg&D: Die Kopie wird mit den Einstellungen unter „Duplikatsentfernung“ (Eigenschaftsleiste ohne Auswahl) plaziert. Hilfreich, um schnell mehrere Objekte im festen Abstand zu plazieren.
  • +-Taste (Zahlenblock): Die Kopie wird exakt über das Original plaziert.
  • Per Maus I - Elegant aber etwas kompliziert: Verschieben Sie mit der linken Maustaste das Objekt. Während des Verschiebens drücken Sie zusätzlich kurz die rechte Maustaste.
    Funktioniert auch gut, wenn ein Objekt auf eine andere Seite kopiert werden soll: Ziehen Sie einfach das Objekt auf eine der unteren Seiten-Reiter.
  • Per Maus II: Verschieben Sie mit der rechten Maustaste das Objekt und wählen Sie nach dem Loslassen „Hierher kopieren“.
  • „Kopieren und Einfügen“: Strg&C - Strg&V, Vorsicht bei großen Datenmengen!

[ Zurück | Zur Themenübersicht]

Farben werden falsch/blasser/anders dargestellt

Dies ist weniger ein Tipp, sondern mehr eine Antwort auf eine ständig gestellte Frage (FAQ):

Corel Draw ist ein professionelles Grafik-Programm. Das bedeutet, dass darin ein Farbmanagement enthalten ist. Dieses sorgt dafür, dass Farben auf dem Monitor genauso oder zumindest annähernd so wie auf dem Papier dargestellt werden. Da Monitor und Papier ( = mit Licht erzeugte sowie vom Papier reflektierte Farben) völlig unterschiedlich sind, müssen Farben sich verändern. Office-Programme (Word, Powerpoint und Co.) besitzen kein Farbmanagement und stellen somit die Farben anders da. Wer das Farbmanagement nicht benötigt, kann es unter Extras-Farbverwaltung unten bei Stil ausschalten.

Diejenigen, die jedoch Farbmanagement benötigen und sich damit befassen wollen, stehen unzählige Foren, Internet-Artikel und Bücher zu Verfügung. Ein erster Schritt könnte auch das Kunsthaus Schwanheide sein: Arthur Keller erstellt auch auftragsmäßig Farbprofile für Ihre Geräte. Mehr Infos dazu hier (dort jeweils die linke Navigation für weitere Infos nutzen).

[ Zurück | Zur Themenübersicht]

A4-6-Seiter zur Kontrolle auf A4-Drucker drucken

Wer einen langen 6-Seiter (also zwei Corel-Seiten mit je der Größe von drei A4-Seiten nebeneinander) mal schnell auf einem A4-Drucker ausdrucken möchte, belässt die Papierausrichtung des Druckers auf Hochformat (Verneinen der automatischen Anpassung) und gibt bei „Seiten“ im Druckmenü [1,1,1,2,2,2] ein. Dann wechseln Sie zur Druckvorschau und klicken unten auf [Seite 1]. Mit gedrückter Strg-Taste verschieben Sie das Bild so nach rechts, dass die linke Begrenzungslinie den linken Blattrand berührt. Selbiges machen Sie mit Seite 4 und mit Seite 3 und 6 jeweils andersherum (einmal machen, ist ganz einfach ;-).

[ Zurück | Zur Themenübersicht]

A3-Seite auf A4-Drucker/Fax

Sie wollen ein A3-Dokument (hier: Querformat) auf einem A4-Drucker ausgeben oder per Faxsoftware an den Kunden faxen?

  1. Erstellen Sie ein Rechteck in der Seitengröße (siehe nächsten Tipp) ohne Füllung und auf Wunsch ohne Umrandung.
    Bei Objekten im Anschnitt platzieren Sie alles als Powerclip in das besagte Rechteck.
  2. Falls Sie ein einseitiges Dokument haben, fügen Sie eine weitere Seite hinzu (damit Punkt 3 funktioniert)
  3. Geben Sie im Druckmenü bei „Seiten“ 1,1 ein und klicken Sie auf Druckvorschau (achten Sie darauf, dass bei einem A3-quer Ihr A4-Ausdruck hochformatig ist)
  4. Verschieben Sie das Druckbild der Seite 1 nach rechts bzw. geben Sie oben für die linke obere Ecke die Koordinate -105 ein
  5. Verschieben Sie das Druckbild der Seite 2 nach links bzw. geben Sie oben für die linke obere Ecke die Koordinate 105 ein

[ Zurück | Zur Themenübersicht]

Rechteck in Seitengröße erstellen

Benötigen Sie öfters ein Recheck, das exakt der Seitengröße entspricht, gibt es neben dem umständlichen Weg über Layout - Seite einrichten (oder auch Doppelklick auf den Blattschatten) auch diesen versteckten Trick: Doppelklick auf das Rechteck in der Werzeugleiste.

[ Zurück | Zur Themenübersicht]

Draw 12: Der Befehl „Klonen“ fehlt

In CorelDraw 12 ist der Befehl Klonen nicht mehr im Menü vorhanden. Er ist wohl schlichet vergesen worden. So fügen Sie ihn in das menü wieder ein:

  1. Öffnen Sie eine (leere) Datei
  2. Wählen Sie Extras-Anpassung und dort „Befehle“
  3. Dann wählen Sie im Pulldownmenü neben dem Fernglas „Bearbeiten“
  4. Scrollen Sie ein wenig nach unten und Sie finden den Befehl Klonen
  5. Fassen Sie ihn mit der Maus an und ziehe Sie ihn auf den Menübefehl „Bearbeiten“ der eigentlichen Menüleiste von CorelDraw (Maustaste gedrück lassen!!!), das Menü klappt auf und dann mit gedrückter Maustaste den Befehl am besten unter „Duplizieren“ einordnen. Jetzt erst die Maustaste loslassen.

[ Zurück | Zur Themenübersicht]

Exakte 1:1-Größendarstellung

Damit die Seite bei 100%-Zoom auch in Originalgröße auf dem Monitor angezeigt wird, müssen die vertikalen und horizontalen Lineale in CorelDraw für Ihren Monitor kalibriert werden. Dies geschieht (bei X3) unter

Optionen-Arbeitsbereich-Hilfsmittelpalette-Zoom/Hand-[Lineale kalibrieren]

Benutzen Sie als Hilfsmittel am besten ein etwas größeres Geodreieck, dass Sie in dem Kalibrierungsfenster auf den Nullpunkt legen, um damit dann die Auflösungswerte anzupassen.

[ Zurück | Zur Themenübersicht]

Streifen in PDF bei Transparenzen und freigestellten Bitmaps

Freigestellte Bitmaps und Objekte mit Transparenzen werden erst ab Postscript Level 3 unterstützt. Wenn Ihr Layout solche Objekte besitzt und Sie geben die Datei als Postscript Level 2 aus, verrechnet CorelDraw diese Objekte mit dem jeweiligen Hintergrund, um die Transparenz zu simulieren. Dabei werden entsprechend der Auflösung feinste Ein-Pixel-Streifen ohne Transparenzen generiert. Technisch ist dies zwar in Ordnung, jedoch zeigt eine PDF am Monitor diese Streifen. Auch lassen sich diese Ein-Pixel-Streifen kaum komprimieren, wodurch riesige PDFs entstehen.
Vermeiden Sie dies, in dem Sie in den Postscript-Optionen von CorelDraw „Level 3“ auswählen.

[ Zurück | Zur Themenübersicht]

Draw X4: Anzeige der Bitmapauflösung

Bis eventuell im ersten Servicepack der Fehler behoben wid, ist die Anzeige der jeweiligen Bitmapauflösung (DPI) in der unteren Statusleiste nicht mehr vorhanden. Um die aktuelle Auflösung dennoch schnell zu ermitteln, markieren Sie das Bitmap und klicken anschließend in der oberen Leiste auf „Bitmap neu aufbauen“.

[ Zurück | Zur Themenübersicht]

Anzeigen

 Mehr Platz 
Extra große DTP-Monitore: