alvisio - Content Management für KMU
Home
 

Corel Draw

31.3.2006 Diese Seite drucken  Diese Seite per E-Mail empfehlen

CorelDRAW Graphics Suite X3 - Bugreport

Fehlerliste der aktuellen Corel Version

Nach der Installation der neuen X3-Version kann bei vielen Usern schnell der Frust aufkommen. Die Fehlerliste ist so lang, wie schon seit vielen Versionen nicht mehr. Stand der Dinge scheint zu sein: Corel X3 ist kaum benutzbar.

ACHTUNG: Gerade arbeitet Corel an dem Service Pack 1, das sehr viele Fehler beheben wird. Aus Fairnessgründen wird dieser Artikel erstmal nicht fortgeführt, bis SP1 auf dem Markt ist. Dieser Artikel soll nur als Information online bleiben, für alle, die noch mit der „alten“ Version 13.0.0.576 arbeiten.

Da der Autor dieser Zeilen aufgrund der unglaublich vielen Fehler nur sehr wenig mit der Version X3 (Release 13.0.0.576) arbeiten kann, wird diese Seite nur sporadisch mit Fehlern gefüllt werden können. X3-User können aber gerne Fehler im Forum beschreiben oder an lorem.info mailen. Diese sollen dann auf dieser Seite gelistet werden.

Die nachfolgende sehr kurze Liste ist also keinesfalls als vollständig anzusehen.

Wichtigster Tipp: Version 12 nicht von der Festpaltte löschen!


Corel DRAW X3

  • EPS-Export liefert fehlerhafte Dateien: Werden EPS-Dateien von Draw X3 in anderen Programmen verwendet, bricht der Distiller beim PDF-Erstellen mit Fehlermeldungen ab. Der EPS-Export von Draw 12 arbeitet dagegen korrekt.
    Es gibt jedoch auch Computer, bei denen (angeblich) alles korrekt arbeitet.
    Behoben in SP1
  • Dateien vorheriger Versionen werden in den meisten Fällen fehlerhaft in X3 importiert. Dies liegt zum einen daran, dass Linsen und Schatten nun anders (nach cmyk stattRGB) berechnet werden. Aber auch Farbverläufe, Mengentexte, Powerclips werden häufig falsch bzw. anders angezeigt. Für Dienstleister, die mit offenen Datein arbeiten, heißt das, sicherheitshalber stets mit der niederigeren Version zu arbeiten.
  • X3-Dateien können oftmals nicht als Version 12 oder darunter korrekt abgespeichert werden. Also: Arbeiten mit X3 und später bei Fehlern auf V12 umschwenken, kann unmöglich werden.
  • Linsen und Powerclips mit Bitmaps: Bei der Verwendung von Linsen über oder in Powerclips im Zusammenhang mit Bitmaps, werden die jeweiligen Inhalte  derart verschoben und fehlerhaft dargestellt, dass eine Verwendung unmöglich ist.
    Behoben in SP1
  • Überdruckungsansicht ignoriert Umrißlinien: Wird die Füllung eines Objektes auf „Überdrucken“ gesetzt, zeigt die Ansicht zwar die Füllungen der darunter liegenden Objekte richtig an, deren Umrißlinien fehlen aber.
  • Fehlerhafte Regenbogenfüllung: Ein Farbverlauf z.B. von Rot nach Rot über alle Farben hinweg, zeigt in der Vorschau zwar eine Regenbogen-Füllung an, bei der Übernahme ist die Füllung jedoch einfarbig rot.
    Behoben in SP1

Corel Photopaint X3

  • Fehrlerhafte Vorschau: Wird während der Anwendung von Perspektive, Verzerren, Stauchung usw. die F9-Taste (Vorschau) benutzt, ist die Anzeige fehlerhaft.
  • Unschöne Rotation bei „Zusammanfügen“: Die Funktion „Zusammanfügen“ (zum Erstellen von Panoramafotos aus einzelnen Teilbildern) verwendet kein Antialising bei gedrehten Teilbildern. Es entstehen unschöne Pixelstufen bei geraden Linien (z.B. Laternen).

(Listen werden fortgeführt)

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel.
Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie sich zuerst hier anmelden.

Anzeigen

 Endlich Platz 
19"DTP-Monitore: