Preiswerte Tinte für viele Drucker
Home
 

Corel Draw

14.1.2004 Diese Seite drucken  Diese Seite per E-Mail empfehlen

Corel High Noon

Das ist neu in der Version 12

Viele warten schon auf die neue 12er- Version des Grafikpaketes von Corel. Was wird es bringen nach der zwar erfolgreichen, jedoch etwas zurückhaltenden Version 11? Werfen Sie schon heute einen Blick auf das, was im Februar 2004 kommen soll.

 

Angaben entnommen der Corel-Presseinformation:

  1. Neu! Hilfsmittel ‚Formerkennung‘ – Die Anwendung erkennt automatisch Formen wie Kreise, Dreiecke, Pfeile und Parallelogramme und gleicht freihändig gezeichnete Kurven aus. In wenigen Schritten erstellen Sie so präzise Grafiken.
  2. Neu! Skizzieren – In CorelDRAW® 12 können Sie mit dem Hilfsmittel ‚Formerkennung‘ schnell einen Entwurf oder ein Layout skizzieren. Dieses Hilfsmittel korrigiert etwaige Ungenauigkeiten und hilft Ihnen, Objekte präzise zu zeichnen und zu platzieren. Der Überarbeitungsprozess wird so entscheidend verkürzt.
  3. Neu! Dynamische Hilfslinien – Wenn die dynamischen Hilfslinien aktiviert sind, werden vorübergehend Hilfslinien angezeigt, mit denen Sie Objekte im ersten Anlauf präzise platzieren können. Sie sparen auf diese Weise sehr viel Zeit. Mehr ...
  4. Programmübergreifende Integration – Dank der nahtlosen Schnittstelle zwischen CorelDRAW 12, Corel PHOTO-PAINT® 12 und Corel R.A.V.E.™ 3 können Sie gleichzeitig Vektorobjekte und Bitmaps erstellen und bearbeiten.
  5. Erweitert! Textsteuerung – Erweiterte Textsteuerungselemente und verbesserte Textdarstellung beschleunigen den Arbeitsprozess. Unabhängig vom Zoomfaktor werden Veränderungen an den Schriftzeichen – einschließlich Zeilenabstände und Unterschneidungen – detailliert angezeigt.
  6. Erweitert! Textfunktion ‚Ausrichten‘ und ‚Verteilen‘ – Weil Sie wählen können, an welcher Stelle des Textobjekts Sie ausrichten möchten (an der ersten Textzeile, an der letzten Textzeile oder am Begrenzungsrahmen), ist das Textlayout nun flexibler und präziser steuerbar.
  7. Neu! Export in Microsoft® Office oder WordPerfect® Office – Sie können nun in der CorelDRAW® Graphics Suite 12 gestaltete Designs in Microsoft® Office oder WordPerfect Office exportieren, um Ihre Textdokumente mit Grafikelementen zu erweitern.
  8. Erweitert! Unterstützung von AutoCAD® DXF/DWG – Für einen reibungslosen Arbeitsablauf zwischen CorelDRAW® und AutoCAD® werden beim Export in AutoCAD® DXF/DWG Linienbreiten beibehalten.
  9. Neu! Unicode-Unterstützung – Dank der Unterstützung von Unicode kann die Software über 65 000 Zeichen speichern und deshalb dem Benutzer eine größere Menge an Sprachzeichen zur Verfügung stellen. Das heißt, dass alle Texte nun unabhängig vom System, auf dem sie eingegeben werden (sei es Tschechisch, Polnisch, Englisch, Deutsch oder eine asiatische Sprache), beibehalten werden.
  10. Umfassende Suite – Sie erhalten mit dieser integrativen, benutzerfreundlichen Grafiksuite drei branchenführende Anwendungen zu einem attraktiven Preis.
  11. Professionelle Dienstprogramme – Sie haben direkten Zugriff auf eine Anzahl professioneller Design-Werkzeuge wie beispielsweise CorelTRACE®, Corel CAPTURE™, Microsoft® Visual Basic® für Applikationen, Kodak Digital Science™- Farbmanagementsystem und den QuickTime® 6 Player.
  12. Zusätzliche Inhaltsdateien – Zur Vereinfachung Ihres Arbeitsablaufs bietet Ihnen die Suite digitale Inhalte, Einzelschrittvorlagen, Lernprogramme sowie Corel Update, eine Funktion, die Sie über Produktaktualisierungen informiert und diese auf Ihrem Computer installiert.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel.
Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie sich zuerst hier anmelden.

Anzeigen

 Corel-Software 
Alles für die Grafik: