Schenken Sie doch diesmal etwas origenelles: Einen Stern durch die Sternwarte Bochum
Home
 

Corel Script: Ventura-Scripte

10.4.2001 Diese Seite drucken  Diese Seite per E-Mail empfehlen

Ausschiesshilfe: Seiten gemeinsam ausdrucken

Wenn Sie ein in der Mitte geheftetes Dokument herstellen, befinden sich immer zwei Seiten auf einem Druckbogen. Bei einem achtseitigen A4-Dokument liegen z.B. die Seite zwei und die Seite sieben nebeneinander auf einem A3-Bogen.

Nicht nur die Druckerei ist Ihnen dankbar, wenn Sie die Filme so anliefern, da etwas weniger Montage anfällt, auch für Eigenproduktionen ist dies eventuell sehr hilfreich.
Alle Corel-Programm beherrschen die Möglichkeit, im Druckdialogfeld die Seiten in beliebiger Reihenfolge anzugeben. Selbst die Eingabe "3,3,3,2,6,4,3,3,1,1,1,2" ist problemlos möglich, was aber gar nicht selbstverständlich ist.
Für das oben beschriebene Problem müssen also nur die Seiten in der richtigen Reihenfolge in die Druckoption eingegeben und die Seiten paarweise gedruckt werden. Das gilt auch für Umschläge auf gesondertem Papier.

 

 

Leider stößt da die Scriptsprache an ihre Grenzen: Die notwendigen Druckoptionen sind aus der Scriptsprache nicht zugänglich. Also müssen Sie etwas Handarbeit anlegen, aber das Wichtigste übernimmt dieses Es erstellt die komplizierte Zahlenkolonnen, auf Wunsch für Umschläge und Innenteil getrennt, die Sie nur markieren, kopieren (Strg&C) und in die Druckoption einfügen (Strg&V) müssen.

Doppelseitige Ausgabe via Druckertreiber definieren

 

Einige Druckertreiber bieten die Möglichkeit an, zwei Seiten auf ein Blatt auszugeben (siehe oben). Dies würde die einfachste Möglichkeit darstellen, Seiten in der richtigen Heftreihenfolge anzuordnen (z.B. wenn Sie mit Word arbeiten)
Für Farbauszüge ist diese Variante jedoch nur sehr bedingt zu empfehlen, da Passermarken und Schneidemarken nicht exakt, bzw. gar nicht platziert werden können.

Doppelseitige Ausgabe in der Druckvorschau definieren

Deutlich besser ist da die Druckvorschau der Corel-Programme, in der Sie (nicht nur) zwei Seiten mit Druckmarkierungen exakt steuern können.
Falls Sie mit Elementen arbeiten, die im Anschnitt liegen, lesen Sie unbedingt auch den Artikel: Möglichkeiten und Grenzen der Druckvorschau.

Grundsätzlich benötigt dieses Script eine geöffnete Ventura-Datei (um die Seitenzahl zu ermitteln). Trotzdem wurde das Script um die Möglichkeit einer eigenen Seitenangabe erweitert. Dadurch können Sie eigene Seitenzahlen angeben und die Ergebnisse auch für andere Programme nutzen.


Script:

GLOBAL ls,rs,s$,m$
DECLARE SUB Berechnung (a)
DECLARE SUB Meldung
WITHOBJECT "CorelVentura.Automation.8"
.ViewGotoPage .RelativeTo = 2, .GoWhere = 1, .UserNumbering = FALSE
ls = .CurrentPageNumber (PageSide, 2)
.ViewGotoPage .RelativeTo = 2, .GoWhere = 0, .UserNumbering = FALSE
rs=(ls/4-int(ls/4))*4
if rs then
 Call Meldung
 a=messagebox(m$,"Falsche Seitenanzahl",48)
 end
end if
BEGIN DIALOG OBJECT DF 322, 80, "Shootout 1.0", SUB Eingaben
 OKBUTTON  259, 56, 58, 15, .OK1
 CHECKBOX  12, 10, 107, 12, .Umschlag, "Umschlag separat ausgeben:"
 TEXTBOX  121, 8, 47, 14, .UmschlagSeiten
 TEXTBOX  9, 36, 309, 14, .SeitenReihenfolge
 TEXT  10, 26, 89, 11, .Text2, "Seitenreihenfolge:"
 TEXTBOX  204, 8, 22, 14, .Seiten
 TEXT  178, 10, 25, 10, .Text3, "Seiten:"
 PUSHBUTTON  229, 8, 40, 14, .Berechnen, "Berechnen"
END DIALOG
Anzeige=DIALOG(DF)
SUB Eingaben(BYVAL ControlID%, BYVAL Event%)
 If Event=0 then
  DF.Umschlag.SETTHREESTATE FALSE
  DF.Umschlag.SETVALUE 1
  DF.Seiten.SETTEXT ls  
& nbsp;end if
 if Event=2 then
  lss=ls:rss=rs
  ls=val(DF.Seiten.Gettext())
  rs=(ls/4-int(ls/4))*4
  if rs then
   Call Meldung
   a=messagebox(m$,"Falsche Seitenanzahl",48)
   ls=lss:rs=rss
   DF.Seiten.SETTEXT ls
  end if
 end if
 if DF.Umschlag.GETVALUE() then
  DF.UmschlagSeiten.SETSTYLE 1
  DF.UmschlagSeiten.SETTEXT str(ls)&",1,2,"&str(ls-1)
  Call Berechnung ls-2
  DF.SeitenReihenfolge.SETTEXT s$
 else
  DF.UmschlagSeiten.SETTEXT ""
  DF.UmschlagSeiten.SETSTYLE 2
  Call Berechnung ls
  DF.SeitenReihenfolge.SETTEXT s$
 end if
END SUB
Sub Berechnung(a)
 s$=""
 for n=a to a/2+2 step -2
  s$=s$+str(n)&","&str(ls-n+1)&","&str(ls-n+2)&","&str(n-1)&","
 next n
 s$=mid(s$,1,len(s$)-1)
End Sub
Sub Meldung
if rs>1 then n$="n"
m$="Das Dokument hat zu wenig Seiten."&chr(10)&chr(10)
m$=m$&"Die Gesamtzahl der Seiten ("&str(ls)&") muss durch 4 teilbar sein."&chr(10)
m$=m$&"Fügen Sie bitte "&str(rs)&" Seite"&n$&" hinzu oder kürzen Sie das Dokument auf "&str(ls-rs)&" Seiten."
End sub
END WITHOBJECT

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel.
Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie sich zuerst hier anmelden.

Anzeigen

 Schluss mit Knipsen 
Digitale Spiegelreflex-
kameras: